X-Alps Wildcards: Riley und Arévalo Guede

Für die Redbull X-Alps 2017 wurden zwei Piloten als Wildcards nachnominiert. Mitch Riley aus den USA und Jose Ignacio Arévalo Guede aus Spanien. 

Mitch Riley (USA) und Jose Ignavio Arévalo Guede wurden als
"Wildcards" für die X-Alps 2017 nachnominiert.
// Quelle: redbullxalps.com
Es ist schon Tradition: Früh im Wettbewerbsjahr der Redbull X-Alps werden noch weitere Athleten berufen. Entweder als Ersatz, wenn bisherige Kandidaten verletzungsbedingt schon absagen mussten, oder als zusätzliche Teilnehmer.

Für die X-Alps 2017 hat sich bisher keiner der im Herbst nominierten abgemeldet. So bekommen nun der US-Amerikaner Mitch Riley sowie der Spanier Jose Ignacio Arévalo Guede jeweils einen Extra-Platz. Die Zahl der X-Alps Athleten steigt damit auf 32. Sie kommen aus 21 verschiedenen Ländern.

Der Routenverlauf der diesjährigen X-Alps soll am 29. März bekannt gegeben werden. Fest steht schon mal: Der Start ist wieder in Salzburg, das Ziel heißt abermals Monaco.

Share on Google Plus