Hannes Papesh startet mit PHI

Der Ex-Nova und bald Ex-Advance-Konstrukteur Hannes Papesh will künftig Schirme unter einem eigenen Label auf den Markt bringen: Phi. 

Der griechische Buchstabe Phi soll zugleich Logo und Name
der neuen Gleitschirmmarke von Hannes Papesh sein.
// Quelle: Facebook
Beim Stubai-Cup kursierte schon das Gerücht, jetzt hat es das Thermik-Magazin in einem Facebook-Post publik gemacht: Hannes Papesh, langjähriger Nova-Konstrukteur, zuletzt in den Diensten von Advance, will in Zukunft Schirme einer neuen eigenen Marke bauen: Phi, beziehungsweise in der griechischen Schreibweise Φ.

Über die Hintergründe ist noch wenig bekannt. Klar ist, dass Hannes seinen in Kürze auslaufenden Vertrag mit Advance nicht im vollen Umfang verlängert, sondern nur noch projektbezogen für die Schweizer arbeiten will.

Beim Aufbau von Phi werden ihm einige alte und auch neue Weggefährten zur Seite stehen, darunter Mike Küng und Peter Mack, mit denen er schon die Rettermarke Companion aus der Taufe hob.

Hannes Papesh bestätigte die News mit einem eigenen kurzen Facebook-Post: "... es werde Phi".



Share on Google Plus

2 Kommentare:

Philipp hat gesagt…

Hm... noch eine Gleitschirmmarke. Braucht es das wirklich? Trotzdem wünsche ich einen guten Start und viel Erfolg!

Hans hat gesagt…

Was soll an einer weiteren Marke bitte schlecht sein, zumal ein bewährter Kopf dahintersteckt? Die Gleitschirme wären ohne 30 Jahre Konkurrenzkampf nicht annährend auf ihrem heutigen Stand.

Aber Hauptsache mal den Bedenkenträger gespielt.