Skywalk präsentiert starkes X-Alps-Team

Chrigel Maurer wird die kommenden Redbull X-Alps unter einem Flügel von Skywalk bestreiten. Zum Team des Herstellers gehören aber noch mehr bekannte Namen.

Skywalk unterstützt bei den X-Alps 2017 sechs Piloten, darunter Favoriten
wie Chrigel Maurer und Paul Guschlbauer. // Quelle: Skywalk
Dass Skywalk die X-Alps als große Marketingchance für sich sieht, ist schon länger öffentlich bekannt. Immerhin ist Skywalk seit 2015 einer der Sponsoren des Wettbewerbs. Wie ernst es die Chiemgauer mit diesem Engagement meinen, zeigt sich aber im neuesten Schritt: Skywalk präsentierte am Freitag eine Liste von sechs Piloten, die offiziell bei den X-Alps mit Unterstützung der Marke an den Start gehen werden. "Das stärkste Team seit der Erfindung der Redbull X-Alps", lautete der Titel der offiziellen Pressemitteilung. Schaut man allein auf die Namen, ist das gar nicht so weit hergeholt.

Zum einen hat sich Chrigel Maurer, vierfacher Seriensieger der X-Alps, in diesem Jahr dafür entschieden, mit einem X-Alps-Flügel von Skywalk den Weg von Salzburg nach Monaco anzutreten. Zuvor hatte er im Frühjahr eine Reihe von Schirmen verschiedener Marken durchgetestet. Ob letztlich der Schirm oder das Sponsoring-Gesamtpaket, an dem auch Salewa als Kooperationspartner von Skywalk beteiligt ist, den entscheidenden Ausschlag gegeben hat, sei dahingestellt. Man kann aber davon ausgehen, dass diese Wahl für die Interessen beider Seiten nicht von Nachteil sein dürfte.

Zum neuen Skywalk-Team gehören noch mehr bekannte Namen: Paul Guschlbauer stand schon zwei Mal auf dem Podium bei den X-Alps (2011 und 2015 jeweils 3. Platz). Der holländische Abenteurer Ferdinand von Schelven kam 2013 und 2015 unter die Top Ten. Simon Oberrauner ist noch X-Alps-Rookie, entschied aber 2016 die Bordairrace-Serie souverän für sich. Stephan Gruber hat ebenfalls schon X-Alps-Erfahrung und gehört zum Entwicklungs-Team von Skywalk. Last but not least, aber als Neuzugang ebenso überraschend wie Chrigel Maurer, steht Manuel Nübel auf der Liste. Der zweimalige Deutsche Meister kämpfte sich 2015 bei den X-Alps auf einen beachtlichen neunten Platz - und das, obwohl er in der Vorbereitung zum Rennen durch einen Kniescheibenbruch weit zurückgeworfen worden war.

Die Piloten werden in diesem Jahr nicht nur bei den X-Alps mit Skywalk-Schirmen antreten, sondern auch bei anderen Hike-and-Fly-Wettbewerben. Den Auftakt bildet der erste Event der Bordairrace-Serie an diesem Wochenende an der Kampenwand, an dem Chrigel Maurer und Manuel Nübel teilnehmen.

Share on Google Plus