EAPR im Umbruch

Pascal Purin hat als Leiter der Musterprüfstelle EAPR gekündigt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Die Zulassungen sollen aber weiter laufen.

Pascal Purin verlässt die EAPR und sucht neue Ziele.
// Quelle: Facebook, Pascal Purin
Ein turbulenter Flug finde nun sein Ende, schrieb Pascal Purin in einer Abschiedsmail an die Gleitschirmhersteller, in der er seinen Weggang von der EAPR publik machte. Seine Qualitäten sehe er in einem kreativeren Job besser eingesetzt, so Purin. Und weiter: "Macht euch keine Sorgen um die EAPR und ihre Zukunft, Guido hat wie immer eine Lösung."

Guido Reusch ist der Geschäftsführer der EAPR GmbH. Seitdem er 2016 den Job als Sekretär der Herstellervereinigung PMA angetreten ist, hat er sich allerdings aus dem Tagesgeschäft der Musterprüfstelle zurückgezogen. Dorthin will er erklärtermaßen auch jetzt nicht wieder zurückkehren.

Vorübergehend hat Katja Tesser die kommissarische Leitung der Musterprüfstelle übernommen. Sie arbeitet seit Jahren im Backoffice und als Controllerin der EAPR.

Ob es durch diese Personalie zu Verzögerungen oder Einschränkungen im weiteren Zulassungsgeschäft der EAPR kommen wird, ist unklar. Nach Angaben von Katja Tesser wird Pascal Purin zumindest alle derzeit nicht abgeschlossenen Typenzulassungen noch zu Ende führen.

Share on Google Plus

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Kann mal jemand den Guido Reusch aus der Gleitschirmscene Löschen!
Der Hatt bei uns Fallschirmspringern damals schon nur verbrannte Erde Hinterlassen!

Der Typ fliegt selbst nicht und ich persönlich bezweifle auch das er überhaupt eine Lizenz hat!