Neue CCC-Regeln der FAI

Die FAI hat die neueste Version der Testvorgaben für CCC-Schirme veröffentlicht.

Faltmaße für die Klappertests. // Quelle: FAI
Es handelt sich um die Revision 1.9, die für alle Schirme gilt, die ab diesem Jahr gemäß CCC-Regeln für den Einsatz in Wettbewerben zugelassen werden.

Die wichtigsten Änderungen bzw. Anpassungen betreffen zum einen die Leinen. Diese müssen als Gesamtes rechnerisch eine totale Lastspitze von mindestens 23G aushalten. Zudem wird eine Mindestfestigkeit einzelner Leinen im Neuzustand von 20 daN gefordert. Die Hauptbremsleinen müssen 100 kg Zug aushalten.

Zudem wird das maximale Anhängegewicht der Schirme, mit denen die Tests geflogen werden, von 90 auf 95 kg erhöht. Alle anderen Schirmgrößen werden dann von diesem Muster aus linear skaliert. Aus einem Sackflug müssen die Schirme nach spätesten fünf Sekunden ohne Piloteneingriff wieder anfahren (bisher galt: drei Sekunden ohne Piloteneingriff, danach nach spätestens weiteren fünf Sekunden mit Piloteneingriff).

Die kompletten Regeln mit hervorgehobenen Änderungen gibt es hier als pdf.

Share on Google Plus

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Thanks for finally talking about >"Neue CCC-Regeln der FAI" <Liked it!