Maurice Knur schlägt zurück

Rekordjagd Brasilien – neunter Streich: Im beinahe täglichen Schlagabtausch um den deutschen Streckenflugrekord gibt es schon wieder einen neuen Spitzenreiter.

Ein glücklicher Maurice Knur nach seiner Landung im Sonnenuntergang.
// Quelle: Facebook, Maurice Knur
Maurice Knur hat sich einen Traum erfüllt und ist als erster Deutscher Gleitschirmpilot mehr als 500 Kilometer weit geflogen (knapp 505 km über drei Wendepunkte). Luftlinie betrug die Distanz 496 Kilometer.

Damit hat Maurice in jedem Fall einen neuen deutschen Rekord erreicht. Erst vor wenigen Tagen war Konrad Görg in Brasilien  476 km (Luftlinie) weit gekommen.

Beide Piloten sind gemeinsam im Nordosten Brasiliens unterwegs und haben ihre Rekordflüge stets an einem Windenstartgelände bei Parelhas gestartet.

Übrigens: In diesem Monat sind in Brasilien auch schon neue nationale Rekorde von Piloten aus Norwegen, Mexiko, Portugal und Spanien erflogen worden.

1 Kommentare:

Ary Carlos Pradi hat gesagt…

Und Konrad wieder super flug aber diesesmal mit SOL LT1 478,78 km

https://www.xcontest.org/world/en/flights/detail:konroo/29.10.2019/09:51