Para-Streetart


Ein Streetartist mit dem Pseudonym "Madsigndisease" verziert immer wieder Verkehrsschilder in Bern mit phantasievollen Aufklebern. In diesem Beispiel liegen Kurven fahren und Kurven fliegen nicht einmal so weit auseinander. Weitere Beispiele sind auf Instagram zu sehen. // Quelle: Madsigndisease

2 Kommentare:

Michael Böhm hat gesagt…

Etwas dumm und gefährlich, dass das ursprünglich mal ein "Achtung Kurve" - Schild war, sieht man von weitem nicht und bremst dann auch nicht entsprechend ab. Man rechnet bestenfalls mit der etwas diffusen Gefahr tieffliegender Fallschirmspringer.

Ich arbeite in der Verkehrsplanung. Man kann an den Unfallzahlen den Effekt einer solchen Beschilderung sehr genau ablesen, und er ist meist nicht unerheblich. Der zu erwartende Anstieg an dieser Stelle ist unmittelbar Blut an den Händen des Künstlers. Ich hoffe, das Schild wird bald ausgetauscht.

John Doe (New york) hat gesagt…

@Michael, du magst Recht haben, aber "Blut an den Händen des Künstlers" ist wohl etwas übertrieben. Es kann auch sein, dass der ungewöhliche Verkehrschild auch zu mehr Achtsamkeit führt.