Podz-Glidz #49: Der Querdenker

Michael Nesler ist ein renommierter Gleitschirmkonstrukteur. Dennoch sieht er den Drang nach immer mehr Leistung kritisch und propagiert einen "ganzheitlichen" Ansatz beim Fliegen. 

Michael Nesler – der Querdenker // Quelle: Profly
Kaum ein Name lässt sich in der Gleitschirmszene mit so vielseitigen Bezügen in Verbindung bringen wie Michael Nesler. Viele werden als erstes an den namhaften Konstrukteur denken, der das heute für Swing-Schirme typische RAST-System erfunden hat, das Front- und Seitenklappern die Dynamik nehmen soll. Michael Nesler ist aber noch viel mehr. Der 57-jährige ist auch Acropilot und Fluglehrer, hat eine eigene Konstruktionssoftware entwickelt, er bietet spezielle Sicherheits- und Flugtechniktrainings an, arbeitet als Buchautor und regelmäßiger Kolumnist des Thermik-Magazins, undsoweiter.

Bei all dem eilt Michael der Ruf als Querdenker voraus. Für ihn gehört zur Freiheit des Fliegens auch die Freiheit der Gedanken, sich intensiv mit allen Aspekten der Fliegerei zu beschäftigen. Und so spannt diese Podcast-Folge #49 von Podz-Glidz einen weiten Bogen. Von der Flug-Psychologie über den Wert der Flug-Angst bis hin zu intuitiven Thermikkreisen, dem Spaß an Turbulenzen, der Magie der Flugtechnik und dem ganzheitlichen Fliegen.

Michael Nesler erklärt im Gespräch unter anderem auch, warum der anhaltende Drang nach immer mehr Leistung Schirme hervorbringt, deren sonstige Flugeigenschaften gar nicht unbedingt zum Vorteil der Piloten sind. Und warum normale Gleitschirmflieger kaum eine Chance haben nachzuprüfen, ob ihr gekaufter Schirm tatsächlich so fliegt, wie der Konstrukteur es ursprünglich geplant hat.

Die Podz-Glidz Folge #49 "Querdenker" mit Michael Nesler ist auf Soundcloud zu hören. Du kannst den Beitrag über das Pfeilsymbol neben dem Button "Share" im Player auch als mp3-Datei herunterladen. Zudem kannst Du Podz-Glidz direkt in Deinem Podcatcher abonnieren: RSS-Feed, Itunes, Spotify, Google-Podcast, TuneIn, Podcast.de.


Weiterführende Links:
- Die Website von Michael Neslers Firma: Professional Flying Team (Profly)
- Profly auf Facebook
- Online-Akademie Überflieger / Bericht dazu auf Lu-Glidz
- Neslers Buch Nestflucht (und weitere) / Rezension auf Lu-Glidz
- Gleitschirmprojekt Leeloo


Der Quersprecher

Podz-Glidz ist in seiner Wahl der Themen und Gesprächspartner sehr vielfältig. Es geht quer durch den gesamten Kosmos des Gleitschirmfliegens. So etwas zu realisieren, ist mit viel Arbeit verbunden. Arbeit, die auch irgendwie finanziert werden will. Denn ich lebe auch davon.

Bei Podz-Glidz verzichte ich, wie beim zugehörigen Blog Lu-Glidz, bewusst auf beeinflussende Werbung. Stattdessen setze ich auf die Bereitschaft der Zuhörer und Leser, mich bei diesen Projekten als Förderer zu unterstützen. Denn nirgendwo sonst wirst Du so aktuell, breit gefächert, hintergründig und unabhängig mit wichtigen News und Wissen aus dem Kosmos des Paragleitens versorgt. 

Welche Fördersumme Du geben willst, kannst Du völlig frei wählen. Wer sich unsicher ist, welche Summe vielleicht angemessen wäre, dem empfehle ich als unverbindlichen Richtwert einen Euro pro Podcast-Folge (typischerweise gibt es zwei Folgen pro Monat) und zwei Euro pro Lesemonat auf Lu-Glidz. Selbst auf ein Jahr hochgerechnet ist die Summe noch immer deutlich günstiger als ein Zeitschriftenabo.

Zahlungen sind ganz einfach per Paypal oder Banküberweisung möglich. Alle nötigen Daten findest Du auf der Seite: Fördern



0 Kommentare: