Newsticker 29/2021

Flow Mosel Open verschoben +++ Der erste 300er +++ UFO 2 mit EN-A +++ XCTracer: Fernbedienung, Hindernisdatenbank und neuer Mini IV +++ SHV Luftraum-Webseite

+++ Die Hoffnung stirbt zuletzt. Gemäß dieses Mottos haben die Veranstalter der Flow Mosel Open den Wettbewerb wegen Corona noch nicht abgesagt, sondern erst einmal um einen Monat verschoben. Er soll jetzt vom 25. bis 29. Mai stattfinden. +++

+++ So früh wie noch nie in der Saison ist in den Alpen ein erster 300er geflogen worden: Jonathan Marin flog am 31. März 2021 von St. André aus bis knapp vor den Genfer See, um dann noch in einem Schlenker nach Süden auszugleiten. Am Ende durchbrach er so knapp die 300er-Grenze (300,64 km im XContest). Jonathan war einer Idee von Maxime Pinot gefolgt, von St. André soweit wie möglich nach Norden zu fliegen. Maxime flog ihm stets voraus, war am Ende aber zu sehr auf den Nordkurs fixiert, was ihn kurz vor dem 300er zu Boden zwang, während Jonathan die clevere Alternative mit dem Südschlenker aus dem Ärmel zog. // Quelle: XContest.org +++

+++ Der Singleskin UFO-2 von Airdesign ist mittlerweile in allen Größen zertifiziert. Bemerkenswert dabei: Die Größen 18 und 20 bekamen die Zulassung als EN-A (mit erhöhter Zuladung EN-B). Damit wären sie auch für die Schulung einsetzbar. Nach dem Grasshopper von Independence ist das UFO-2 der zweite Singleskin mit einer EN-A-Bewertung. +++

+++ Der Schweizer Vario-Hersteller XCTracer bringt in Kürze eine Fernbedienung für den XCTracer Maxx auf den Markt. Sie besteht aus einen größeren Bedienknopf in einem flachen Gehäuse, das z.B. am Tragegurt befestigt werden kann. Damit lassen sich alle Funktionen des XCTracer Maxx genauso steuern wie mit dem kleinen Bedienknopf direkt am Gerät (bis auf die Lautstärke). // Besitzer eines Maxx oder eines XCTracer II Flarm können sich jetzt kostenlos einmalig eine Flarm-Hindernisdatenbank auf ihr Gerät laden. Die Hindernisdatenbank muss im Flarm-Webshop "gekauft" und mit dem Voucher "FREEBIRD" bezahlt werden. // XCTracer Mini IV GPS heißt die neueste Version des solaren Minivarios (ohne Flarm). Das Gerät verwendet die gleichen Sensoren wie das Maxx, wird über USB-C geladen bzw. ausgelesen und überträgt seine Daten im Flug nur noch via Bluetooth LE an z.B. ein Smartphone. // Für den XCTracer Maxx gibt es auch noch eine neue Firmware: RC07_24. Sie bietet jetzt u.a. akustische Luftraumwarnungen. +++

+++ Der SHV bietet neuerdings im Web eine vereinfachte Darstellung der für die Gleitschirmflieger in der Schweiz relevanten Luftraum-Strukturen. Die Luftraumseite soll immer wieder aktualisiert werden. Dahinter liegt laut SHV eine Datenbank, auf die über eine offene Schnittstelle auch Drittanbieter, etwa von Varios, Zugriff erhalten können. +++ 


1 Kommentare:

Flori hat gesagt…

Wahnsinn, sogar der 13er Ufo mit nur 11QM hat nur eine EN-C bekommen... ich würd mir beim klapper fliegen in soo in die Hose machen. Bin schon auf den ersten Testflug gespann,aber mit dem 16er ;-P

Grüße Flo