Fly & Share 2021

8000 Euro für humanitäre Hilfsprojekte kamen beim ersten Spendenflug-Event "Fly & Share" im vergangenen Jahr zusammen. Nun gibt es eine Neuauflage. Jeder kann mitmachen.  

Von Greifenburg in die Welt. Der Verein Para-Dise unterstützt
mit einem Spendenflug-Event humanitäre Projekte.
// Quelle: Para-Dise
Die Idee von Fly&Share, entwickelt vom Verein Para-Dise, ist einfach: Man sucht sich Sponsoren, die einem zusagen, jeden Streckenkilometer eines XC-Fluges mit einer bestimmten Summe zu versilbern. Dann geht man im Rahmen der Event-Tage von Fly&Share auf Strecke. Am Ende werden die "erflogenen" Gelder an humanitäre Projekte gespendet.

In diesem Jahr ist die Hilfsorganisation Karma Flights in Nepal als Empfänger vorgesehen. Bei der Premiere 2020 kamen bereits 8000 Euro zusammen.

Para-Dise veranstaltet vom 5.-8. August das Fly&Share-Event 2021. Im Zentrum steht ein Streckenflug-Camp in Greifenburg. Dort wird es neben dem gemeinsamen Streckenfliegen für alle Teilnehmer ein interessantes Rahmenprogramm geben: u.a. mit Vorträgen von namhaften Piloten, Erfahrungsaustausch am Lagerfeuer, aber auch Morgenmeditationen und einfach Party.

Fly&Share ist aber auch als dezentrales Event gedacht: Wer es nicht schafft, zum Camp im Greifenburg zu kommen (es gibt nur noch wenige Restplätze), kann diese Spendenidee im gleichen Zeitraum überall sonst auf der Welt umsetzen – ähnlich wie bei dem aufs Laufen fokussierten Wings for Life World Run: Man geht alleine oder gemeinsam mit Freunden in die Luft und widmet die mit den Flugstrecken realisierten Spendengelder dem guten Zweck. 

Das dezentrale Fly&Share-Event wird international von der Cloudbase Foundation mitgetragen.

Spenden im Rahmen von Fly&Share 2021 sind unter anderem über die Spendenplattform Betterplace.org möglich. 


1 Kommentare:

Astrid Eder, AT hat gesagt…

Kleine Ergänzung am Rande: Das Event wird um ein entspanntes Testival der Marken NOVA und GIN erweitert. Testschirme können täglich am Morgen abgeholt und ausgiebig geflogen werden :)