Newsticker 69/2021

Skytraxx 4.0 +++ X-Pyr 2022 +++ Pyrenees Air Tour +++ Kortel Kolibri Evo Kits +++ Burnair Startplatz-Prognosen +++ Retter-Studie +++ WPRS-Ranking 

+++ Skytraxx bringt den Nachfolger des Varios Skytraxx 3.0 auf den Markt. Das Modell Skytraxx 4.0 soll bereits ab November verfügbar sein. Es wartet mit ganz ähnlichen Funktionen wie das 3.0 auf, inklusive Fanet, Flarm und Farb-Bildschirm. Allerdings ähnelt das Design nun eher dem Modell 2.1, wenn auch mit größerem Display. Der Screen ist transflektiv, das heißt, er nutzt einfallendes Licht zur Aufhellung und ist damit im prallen Sonnenlicht besonders gut ablesbar. Das spart viel Energie, weil keine Hintergrundbeleuchtung mehr erforderlich ist. Die Laufzeiten des 4.0 sollen deshalb bei bis zu 30 Stunden liegen. Größte Neuerung ist ein integriertes Mobilfunkmodul mit SIM-Karte für Datenverkehr. Darüber wird zum einen Livetracking im Sekundentakt möglich sein, zum anderen aber auch Datenempfang für neuartige In-Flight-Infodienste, die der Schweizer Anbieter Burnair plant. Zudem aktualisieren die Geräte beim Einschalten automatisch per mobilem Datenempfang die Luftraum- und Hinderniskarten. Die Gebühren für ein Jahr Datentarif (länderübergreifend) sind im Kaufpreis inkludiert. Später sollen dann für diesen Dienst weitere 39 Euro Gebühr pro Jahr anfallen. Eine Video auf der Skytraxx-Seite zeigt das Skytraxx 4.0 im ersten Augenschein. // Quelle: Skytraxx/Burnair +++ 

+++ Im kommenden Jahr soll es wieder ein großes Hike-and-Fly-Rennen entlang der Pyrenäen geben. Der Start der X-Pyr 2022 ist für den 26. Juni terminiert. 2020 mussten die X-Pyr coronabedingt komplett ausfallen. +++ 

+++ An diesem Wochenende findet in den Pyrenäen erstmals ein Hike-and-Fly-Rennen statt, das sich die Formate von Vercofly und Eigertour in den Alpen zum Vorbild genommen hat. Bei der Pyrenees Air Tour gilt es, innerhalb von drei Tagen so viele Berghütten wie möglich laufend und fliegend zu erreichen, bevor man das Ziel in Luchon ansteuert. +++ 

+++ Der französische Hersteller Kortel bietet jetzt ein Nachrüst-Kit an, mit dem sich das für Hike-and-Fly beliebte Gurtzeug Kolibri mit einigen der Features des Nachfolgers Kolibri Evo aufrüsten lässt. Bilder und Infos zum Kolibri Evo Kit hat Kortel auf Facebook gepostet.  +++ 

+++ In der Burnair Map und der Burnair App sind neuerdings als sogenannte Startplatz-Prognosen auch Meteo-Punktprognosen für ausgewählte Startplätze abrufbar. Die Punktprognosen beruhen auf dem Modell Icon-D2 und zeigen Bewölkung und Wind in diversen Höhenschichten sowie Regen- und Böenprognosen. Die Daten des aktuellen Tages sind frei (ohne Registrierung) verfügbar, die Prognosen der jeweils kommenden zwei Tage werden nur den Burnair-Abonnenten angezeigt. In einem Video auf Youtube erklärt Bernie Hertz die neue Funktion. // Quelle: Burnair +++ 

+++ Im vergangenen Jahr hatte der Brite Matt Wilkes eine wissenschaftliche Studie zur Ergonomie des Retterwurfes mit diversen Gleitschirmpiloten durchgeführt (s. auf Lu-Glidz: Retterwissen (8): Retterwurf-Studie und Retterwissen (9): Retterwurf-Studie (2)). Diese Arbeit ist nun auch offiziell im Fachjournal Aerospace Medicine and Human Performance erschienen. +++ 

+++ Im Zuge der Corona-Pandemie hatte die FAI CIVL die Weltrangliste der Gleitschirmflieger offiziell "eingefroren". Da keine neuen oder zumindest nicht mehr ausreichende Wettbewerbe stattfanden, wurde der Algorithmus angehalten, der regelmäßig auf Basis neuer Wettbewerbsergebnisse die aktuelle Weltrangliste ermittelt. Ab November soll das Ranking nun wieder "aufgetaut", d.h. auch nach und nach mit neuen Daten aktualisiert werden, bis es wieder Ergebnisse aus den jeweils letzten 36 Monaten berücksichtigt. +++