Podz-Glidz #66: Der Thermik-Versteher

Burkhard Martens ist mit seinem Thermikbuch und dem Streckenflugbuch der weltweit meistgelesene Gleitschirm-Fachbuchautor. Er hält auch noch andere Rekorde.

Burkhard Martens ist bekannt als Autor des
Thermikbuches. Es ist in vielen Sprachen
erschienen. // Quelle: B. Martens 
Wenn man Gleitschirmflieger fragt, welche Bücher über die Fliegerei man auf jeden Fall in seinem Regal stehen und am besten auch gelesen haben sollte, dann schaffen es zwei Titel immer ganz oben in die Antwortlisten: Das Thermikbuch und das Streckenflugbuch für Gleitschirm und Drachenflieger. Geschrieben von Burkhard Martens, in der Szene allgemein auch als "Burki" bekannt.

Burki hat etwas geschafft, was man auf den ersten Blick kaum für möglich halten sollte. Zum einen hat er das Thema Thermik- und Streckenfliegen so verständlich heruntergebrochen, anschaulich erklärt und bebildert, dass schon viele Pilotenjahrgänge dank der Lektüre seiner „Standardwerke“ viel schnellere Fortschritte bei ihrer Fliegerei machen konnten. Zum anderen hat er, wenn auch nur im Kosmos der Gleitschirmszene, Weltbestseller geschaffen. Seine Bücher sind in vielfacher Auflage bereits in zwölf Sprachen erschienen. Der 58-jährige kann heute davon leben.

In dieser Folge 66 von Podz-Glidz erzählt Burkhard Martens seine Geschichte. Wie er anfangs seine Flugtipps nur auf Zetteln niederschrieb und an Vereinskollegen verteilte. Wie daraus das Thermik- und später das Streckenflugbuch-Projekt wurde; wie es zur weltweiten Verbreitung derselben kam. 

Im Podcast geht es freilich noch um mehr. Burki gibt natürlich auch Tipps zum Thermikfliegen, erzählt unter anderem von seiner ehrgeizigen Jagd nach diversen Rekorden und erklärt, warum er es seit ein paar Jahren bei der Fliegerei deutlich ruhiger angehen lässt.

Die Podz-Glidz Folge #66 "Der Thermikversteher" mit Burkhard Martens ist auf Soundcloud zu hören. Du kannst das Audio über das Pfeilsymbol neben dem Button "Share" im Player auch als mp3-Datei herunterladen. Zudem kannst Du Podz-Glidz direkt in Deinem Podcatcher abonnieren: Itunes, Spotify, Google-Podcast, Podcast.deRSS-Feed.


Weiterführende Links:
- Burkis Website Thermikwolke
- Lu-Glidz: Berichte zu Burkis Streckenflugrekord in Brasilien Nr.1 und Nr.2 



Kräftig Aufdrehen...

... brauchst Du die Podcasts normalerweise nicht. Podz-Glidz wird von mir professionell produziert und gut hörbar abgemischt. Damit die Qualität passt, stecke ich freilich auch einiges an Zeit und Arbeit in jede Folge. Das geht in dieser Schlagzahl und Tiefe nicht mehr als reines Hobbyprojekt, sondern will irgendwie finanziert werden. Bist Du dabei?  

Als Förderer von Lu-Glidz und Podz-Glidz darfst Du Dich gerne schon als Team-Player fühlen. Denn Du befindest Dich in guter Gesellschaft mit anderen Gleitschirm-Begeisterten, die ebenso gerne mehr aus der großen Welt ihrer Flug-Passion erfahren möchten. Darum sind sie bereit, meinen Blog und Podcast mit einem finanziellen Beitrag zu unterstützen *). Danke dafür!

Du bist noch nicht im "Team"? Hineinzukommen ist ganz leicht: Einfach einen Fördererbeitrag zahlen. Das kann einmalig sein oder auch gerne wiederkehrend. Die Höhe liegt ganz in Deinem Ermessen. Denn für Lu-Glidz gilt die Regel: Jeder darf geben, was ihm der Erhalt dieses Angebots wert ist.

Zahlungen sind ganz einfach per Paypal oder Banküberweisung möglich. Alle nötigen Daten findest Du hier im Blog auf der Seite: Fördern.


*) Das Kleingedruckte: Lu-Glidz und Podz-Glidz sind Teil meiner Arbeit als freier Journalist, d.h. ich stecke viel Zeit und Herzblut hier hinein, und: ich lebe auch davon. Allerdings ist mir meine Freiheit, Unabhängigkeit und Freizügigkeit sehr wichtig. Deshalb finanziere ich den Blog bewusst nicht über Werbung oder gesponserte Posts, ziehe aber auch keine Paywall ein. Ich will schreiben und sagen, was ich denke, ohne Dinge beschönigen bzw. Kritikpunkte auslassen zu müssen. Und jeder soll das lesen oder hören dürfen, ohne vorab zur Kasse gebeten zu werden. Umso mehr bin ich auf den guten Willen meiner Leser und Hörer angewiesen, anzuerkennen, dass ein solches Angebot es verdient, gefördert zu werden. Bist Du dabei?