DHV bietet Groundhandling Tutorials

Der DHV stärkt den Einsatz in der Video-Weiterbildung seiner Piloten. Ein schon länger angekündigtes Groundhandling-Tutorial ist jetzt bei Youtube zu sehen.

Simon Winkler erklärt die Bedeutung des Windfensters
beim Groundhandling. // Quelle: DHV, Youtube
Zumindest die ersten fünf von insgesamt 17 kurzen Lehrvideos zum Thema Groundhandling sind jetzt auf dem DHV-Youtube Kanal erschienen. Im vergangenen Winter waren DHV-Ausbildungsvorstand Peter Cröniger mit den DHV-Piloten Simon Winkler und Andreas Schöpke in Südafrika, um dort die Serie zu drehen.

Gezeigt werden Techniken wie man seinen Schirm sauber aufziehen kann, wie man dabei mit dem Windfenster spielt, wie man durch Körperdrehungen auch am Boden eine wirksame Gewichtsverlagerung am Schirm erreicht etc. Die einzelnen Videos bauen dabei kapitelartig aufeinander auf und zeigen verschiedene Übungen. Es lohnt sich, diese in der gegebenen Reihenfolge anzuschauen und nachzuvollziehen.

Die Videos sind sehr professionell produziert und mit passend ins Bild montierten Animationen versehen, um bestimmte Zusammenhänge zu verdeutlichen. Bei manchen der gezeigten Tipps und Kniffe kommt zwar die Erklärung, warum etwas so funktioniert, ein bisschen zu kurz. Aber dass es funktioniert ist offensichtlich und kann - mit den Videobildern vor Augen - von jedem Piloten nachvollzogen und geübt werden. Da liefert der DHV den Piloten einen echten Mehrwert!

Die weiteren Videos der Serie sollen in den kommenden Wochen nach und nach folgen.


Hier die ersten fünf Videos der Groundhandling-Serie:

#1 Basics: Fachbegriffe


#2 Basics: Handling


#3 Basics: Windfenster


#4 Powerzone vermeiden


#5 Rückwärts Aufziehen

Share on Google Plus

9 Kommentare:

DerKnauser hat gesagt…

Muss man für Groundhandling-Videos auf Kosten der Mitglieder nach Südafrika?

Anonym hat gesagt…

Ist das wirklich so? Als Mitglied bitte ich um Stellungnahme, danke.

Günther Biller hat gesagt…

Die Videos sind sehr gut gemacht und wenn Teile in Südafrika aufgenommen wurden, ist das auch ok. Ich glaube nicht, dass die Piloten dafür extra dort hin geflogen sind.
Fliegergrüße, Günther

Anonym hat gesagt…

Meine Herren, hier eine Information, die die Wogen wieder glätten sollte.

Andreas Schöpke und Simon Winkler sind für DHV tätig https://www.dhv.de/web/verband/der-dhv/sicherheit-und-technik/ Ganz davon abgesehen ist Simon Winkler ein Mitglied der Flugschulen Freiraum http://freiraum-info.de/ueber-uns/team/ und Luftikus http://luftikus-flugschule.de/luftikus-team/ .
Andreas Schöpke ist wie jeder von den ein Tandempilot und in diesem Gewerbe werden hier und da
Personen mit entsprechenden Fähigkeiten kurzzeitig gebucht, wenn Not an Mann. Da die erwähnten Flugschulen Reisen nach Afrika anbieten, und Simon Winkler ein Teil der Mannschaft beider Flugschulen ist und Andreas Schöpke ein ehemaliger Mitglied von Freiraum ist, liegt es nahe, dass diese Reise nicht nur, sondern eher mit dazu genutzt war, um Interessenten zusätzliches Material anzubieten, welches doch schon anschaulich ist und einem Anfänger sicher weiter hilft.
Sprich, die Videos sind ein Extra und keines Weges eine unsachgemäße Abzweigung..

Immer schön den Ball flach halten und sich vorerst informieren. Ersparrt Ärger ;)

Stani

Jonas hat gesagt…

@DerKnauser Selbst wenn die drei hier nur für die Videoserie auf Kosten des DHV die Reise angetreten sind, ist das in meinen Augen völlig gerechtfertigt. Da werden an ganz anderer Stelle Gelder für weniger Mehrwert verpulvert.

Das gutes Groundhandling verdammt wichtig ist und die Sicherheit des jeweiligen Piloten enorm erhöht steht außer Frage. Ich erinnere mich an meine frühen Versuche und wie schwierig es war sich das nötige Feingefühl und Verständnis selbst zu erarbeiten.

Auch wenn die Videos für mich wenig neue Erkenntnisse brachten, sehe ich trotzdem meinen persönlichen Vorteil darin, wenn andere Piloten dazu lernen. Weniger Piloten die sich am Startplatz vor mir blöd anstellen; Weniger Startverbote, weil gerade wieder ein Schirm im Baum hängt; Weniger Piloten die von Ihrem Schirm über meinen gehandelt werden; etc.

Auch ohne diese egoistische Sichtweise freue ich mich über die Lehrvideos, die tausenden Piloten zugute kommen.



Anonym hat gesagt…

Kommt mir bekannt vor...

Ist auch auf deutsch vertont...

http://flyozone.com/paramotor/de/news/archive/2007/07/3438/
http://www.apprendreleparapente.com/

:)


Anonym hat gesagt…

Mannnnn! Solches Videomaterial hätte ich mir damals gewünscht! Und ein Schirm der so schön hochkommt. Was hab ich mir damals einen Wolf gehandelt, und danach einsame Tränen in mein Kopfkissen geweint... Holla die Waldfee...

Werner S. hat gesagt…

@DerKnauser:
Für gute Filmaufnahmen braucht man vor allem eins: Viel Zeit. Viel Zeit, bei denen Wind und Wetter möglichst konstant mitspielen müssen, um Groundhandling zeigen zu können. Und wenn die Küste in Südafrika oder Dune du Pilat das Bieten, dann ist die Reise gerechtfertigt.
Und wenn sich die Reisekosten auf andere Unternehmen/Unternehmungen aufteilen lassen, um so besser.
Gruss

Anonym hat gesagt…

Lupenrein "abgekupfert"!