Die Gleitschirmszene verliert ihr Gedächtnis

Die Website Para2000.org hat ihren Dienst eingestellt. Es war die umfangreichste Informationsquelle zu Schirmdaten bis zurück zu den Anfängen der Gleitschirm-Geschichte. 

Der nüchterne Abschied von Para2000. // Quelle: Para2000.org
Wer am heutigen Mittwoch, 12. Dezember, die Website Para2000.org aufrief, fand dort nur noch eine verstörende Botschaft vor: "Due to end of activity: Site can be taken". Das bedeutet erst einmal das Aus für eines der wichtigsten Webangebote der Gleitschirmszene.

Para2000 war eine riesige Datenbank, die im Grunde so etwas wie das Zentralarchiv der Gleitschirmkonstruktionen darstellte. Bis fast zu den Anfängen der Gleitschirmgeschichte reichten die Angaben zurück. Aktuelle und längst vergangene Hersteller mit all ihren Modellen, technischen Daten, Leinenplänen, Testergebnissen etc. waren darin aufgeführt. Wer technische Entwicklungen nachvollziehen, Erscheinungsjahre bestimmter Modelle ermitteln oder Fotos früherer Konstruktionen anschauen wollte, wurde hier fündig. Auch für Lu-Glidz war Para2000 eine sehr wichtige Quelle.

Betrieben wurde Para2000 vom Franzosen Gérard Florit. Jahrelang steckte er viel Zeit und Ressourcen in das Projekt, ohne vielleicht die (finanzielle) Anerkennung dafür zu bekommen, die ihm dafür gebührt hätte. Warum er gerade jetzt den Stecker zog, ist bisher nicht weiter bekannt.

Allerdings war die Struktur und Programmierung der Seite mittlerweile stark veraltet. Es hätte eines tiefgreifenden Relaunchs bedurft, um sie an aktuelle Web-Standards anzupassen. Gérard pflegte zwar fleißig die Daten und war damit immer uptodate. Vielleicht schreckte er aber einfach vor dem Aufwand und den Kosten zurück, all das in eine zukunftssichere Plattform zu übertragen?

Jetzt stellt sich die Frage, ob sich Interessenten finden, die Para2000 übernehmen und modernisieren würden. So etwas sollte eigentlich auch im Interesse der Gleitschirmhersteller oder -verbände sein. Es wäre geradezu töricht, einen solchen Datenschatz im Internet-Nirvana enden zu lassen. (Anm.: Dies wäre doch mal eine sinnvolle Aufgabe für die PMA oder die EHPU!)

Vorerst kann man Teile von Para2000 nur in Internet-Archiven wie der Wayback-Machine nachschauen. Allerdings sind die Daten dort nicht komplett enthalten, und nicht alles wird korrekt dargestellt.

Echte Alternativen zu Para2000, vor allem mit Blick auf die Historie, gibt es nicht. Das vor kurzem gestartete Projekt Gliderbase.com bietet zwar eine ähnliche Datenbankfunktion mit modernerer Anmutung. Allerdings sind darin bisher nur die neuesten Schirm-Modelle enthalten, und auch diese nicht komplett.

7 Kommentare:

nivuz hat gesagt…

Dieses Archiv sollte in der Tat unbedingt gerettet werden. Und ich denke auch, dass die PMA diese Aufgabe übernehmen sollte. In gewisser Weise ist die Paraglider Manufacturers Association schon fast dazu verpflichtet, würde ich sagen.

Christian Mötzing hat gesagt…

Die PMA hat ja schon so eine Datenbank.

Hübsch ist aber anders. Keine Weiterleitung auf HTTPS, alle Schirme werden in allen Größen als eigener Eintrag dargestellt. Es gibt keine weiterführenden Informationen zu den Schirmen (Zellen, qm).

Wer mal gucken mag: https://pma-server.info/public/index.php

Christian Mötzing hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Martin hat gesagt…

Ein sehr interessanter Beitrag, insbesondere die Reaktionen darauf. (ich bin Softwareentwickler mit jahrelanger Erfahrung in kleinen und grossen Projekten. Und in meinem Beruf stossen wir immer wieder auf dieselben Muster)

Als ich den Artikel gelesen habe dachte ich "och nein, das darf doch nicht einfach weggeschmissen werden. Die Gleitschirmszene braucht dieses Archiv. Muss gerettet werden - wenns sein muss, entwickle ich die Seite neu, wenn ich die Rohdaten der alten Page erhalte".

Spinnt man die Gedanken jedoch weiter, muss man sich folgende Fragen stellen.
- Wie oft habe ich die Seite die letzten 12 Monate aufgerufen?
- Wenn es die Seite nicht mehr gibt, was wäre mein Verlust?
- Wäre der Verlust für mich so gross, dass es einen Aufwand von > 200h / Jahr für einen anderen Menschen rechtfertigen würde? - die Hostingkosten von 1000 Euro / Jahr rechtfertigen würde?
Wer bis hierhin schon ausgestiegen ist, muss nicht weiterlesen..

Dann:
- was bin ich bereit dafür zu zahlen? Gesplittet in Entwicklung (Initialaufwand ist sicher gross) und in Unterhalt/Gebühren? Also z.B. heute 50 Euro und danach 5 Euro jährliche Gebühr?
- Wenn die jährlichen Kosten nicht mehr gedeckt werden können, wird das Projekt beendet. Kann ich damit leben, auch wenn ich jetzt 55 Euro bezahlt habe?

In diesem Schritt, wo das Projekt finanziell gesichert wäre, stellen sich weitere Fragen.
- Reicht es von jedem Modell eine Grösse aufzulisten oder muss es analog PMA sämtliche Grössen mit Foto, Herstellerwebsite, Testprotokoll etc sein? (Pflegeaufwand und Hostingspeicher ist linear zu multiplizieren mit der Anzahl Grössen)
- Sollen die Hersteller ein Login haben und die Daten selbst abfüllen zu können? Was tun, wenn ein Hersteller dies nicht tut? Wird es durch Drittpersonen selbst nachgetragen? Was wenn ein Hersteller nur wenige Angaben macht, einige dokumentieren alles?
- Was nützt es den Herstellern?

- Sollte die Umsetzung unabhängig sein? Oder die PMA? Oder ein unabhängiger "Verein für den Erhalt historischer Gleitschirmdaten"?

etc etc

Dies mal die Sicht eines Senior/Expert Entwicklers.

Florian hat gesagt…

Die Sammlung auf Para2000 war für mich sehr interessant und ich habe dort auch immer mal wieder gerne gestöbert. Es war für mich die wichtigste Seite zum Vergleich verschiedener Gleitschirme. Die Einstellung des Dienstes ist aber aus finanzieller und auch zeitlicher Sicht nachvollziehbar.

Meiner Meinung nach sollte dieser Dienst vom DHV übernommen werden und die Daten von den jeweiligen Herstellern geliefert werden.

Werner S. hat gesagt…

@Florian: Da nicht alle Hersteller ihre Geräte beim DHV zulassen (weil zu teuer, weil anderer Zielmarkt ausserhalb D, weil Streit mit DHV, etc.), wäre dies wohl nicht die richtige Stelle. Ich denke wie Lucian: PMA oder EHPU wären hier gefragt mal sinnvoll aktiv zu werden!

Hannes Papesh hat gesagt…

Hallo Leute!
Bin gerade erschrocken, als ich über das Ende von Para2000 gelesen habe! Meines Erachtens eine unverzichtbare Quelle historischer und aktueller Daten!
Wie retten wir diesen Schatz?
Ich checke das mal ab...
Servus!
Hannes