PMA Convention findet nicht statt

Die Gleitschirm-Herstellervereinigung PMA hat die für Mitte November geplante PMA Convention abgesagt und auf November 2020 verschoben. 

Die PMA Convention ist abgesagt. // Quelle: epc.aero, bearbeitet
Erst kürzlich hatte die PMA die ursprünglich von Guido Reusch als European Paragliding Convention (EPC) geplante Veranstaltung übernommen und in PMA Convention umfirmiert. Doch nun wurde das Event, das am 14. und 15. November in Fürstenfeldbruck bei München stattfinden sollte, abgesagt. Es soll auf das Jahr 2020 verschoben werden.

Offiziell wird als Grund genannt: In der Kürze der Zeit seien die von der PMA geplanten Anpassungsmaßnahmen, anders als erwartet, nicht mehr realisierbar.

Die PMA Convention sollte eine Business to Business (B2B) Messe werden, auf der die Hersteller in regen Austausch mit Händlern, Flugschulen und Fluglehrern treten können. Zudem waren verschiedene thematische Vorträge und Diskussionsrunden geplant.

Schon beim ersten Versuch vor zwei Jahren, eine EPC zu etablieren (damals noch mit etwas anderem Konzept), hatte Guido Reusch die Messe auch relativ kurzfristig absagen müssen. Das Interesse von Seiten potenzieller Aussteller war zu gering gewesen.


1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Meiner Meinung nach ist hiermit eine neue Dimension der Peinlichkeit erreicht. Kein Wunder das Hannes den Hut geworfen hat & wie lange es die P-M-A noch geben wird? Nicht mehr lange mit solchen Akteuren 😂 Ps Sehr International, die Ankündigungen auf deutsch via YouTube zu verbreiten 😉